Puritaner//Blick aufs Detail 5

Mysteriöse Wandmalereien

In vielen Opernproduktionen wird auf Details Wert gelegt, die vom Zuschauer mal bewusst, mal unbewusst wahrgenommen werden. Bei der Inszenierung von Die Puritaner verstecken sich ebenfalls einige kleine Elemente auf der Bühne. Vielleicht entdecken Sie das ein oder andere Detail während der Vorstellung. Heute erzählt die Bühnenbildnerin Anna Viebrock, was es mit den mysteriösen Wandbeschriftungen auf sich hat.

P1070715

In meinem Bühnenbild gibt es eine Reihe an Beschriftungen wie z. B. „N 54C“. Diese Markierungen stammen aus einem Atombunker und weisen darauf hin, wo wir uns befinden (könnten). Die Aufschriften sind rot, weil wichtige Beschriftungen in dem Atombunker, den ich als Vorlage hatte, in Rot geschrieben waren (Ich glaube, ALARM schreibt man immer rot). Man kann diese rote Schrift auch mit anderen roten Zeichen, wie die Schleife am Kleid von Enrichetta, die eine große Rolle spielt, in Verbindung bringen. In einem so farblosen Raum fallen solche, wenn auch nur kleine Farbsetzungen sehr auf.

Dieser für Notfälle hergerichtete Schutzraum ist unser Grundort. Er zeigt, dass die Puritaner sich im Krieg befinden. Die Bilderstürme sind gerade eben passiert und die Puritaner kämpfen immer noch gegen die Stuarts. Der gesamte Raum erinnert an die Gefahren, die vom Krieg ausgehen.

P1070720

Obwohl wir uns unter der Erde befinden und durch die linke Wand suggeriert wird, dass der Bunker in den Fels geschlagen wurde, ist der Raum nicht fest. Die Wände verschieben sich; sie morphen. Fahrende Atombunkerwände in Kombination mit einer sich gleichfalls bewegenden Kirche erzeugen ein Gefühl von Schwindel und Irrealität. Die kleine romanische Kirche in einem Gebäude der Puritaner ist an sich bereits ein Widerspruch. Der katholische Glaube der Stuarts ist „abgeschafft“, deshalb wird die kleine Kirche immer wieder sozusagen aus der Sicht gefahren. Man hat sie stillgelegt, so wie man die Gemälde von der Königsfamilie abgehängt und zur Wand gedreht hat. Sie ist aber der Zufluchtsort Elviras.

Man kann sagen, dieser morphende Bühnenraum ohne feste Koordinaten, in dem sich die Geschichte der Puritaner abspielt, zeigt den Wahnsinn (wessen Wahnsinn kann man dann überlegen). Es ist eben eine „ver-rückte“ Geschichte – im wahrsten Sinne des Wortes.

 

Hier entdecken Sie die anderen Details aus Die Puritaner.



viebrock_anna_c_judith_schlosser

Anna Viebrock, geboren in Köln. Bühnenbild-Studium an der Kunstakademie Düsseldorf. Die Zusammenarbeit mit Christoph Marthaler führte sie an zahlreiche Schauspiel- und Opernhäuser wie u.a. die Opéra national de Paris, die Salzburger und die Bayreuther Festspiele, die Wiener Festwochen und das Schauspielhaus Zürich, in dessen Leitungsteam sie bis Sommer 2004 tätig war. Seit 1994 erarbeitet sie mit dem Regieteam Wieler/Morabito Operninszenierungen u.a. bei den Salzburger Festspielen, an der Nederlandse Opera Amsterdam und in Stuttgart. Mehrfach wurde ihr die Auszeichnung „Bühnenbildnerin des Jahres“ und „Kostümbildnerin des Jahres“ zuerkannt. Als Regisseurin inszenierte sie u.a. iOPAL für die Staatsoper Hannover, Ariane et Barbe-Bleu an der Opéra Bastille in Paris sowie Enno Poppes Arbeit Nahrung Wohnung bei der Münchner Biennale. In Stuttgart war sie verantwortlich für Regie, Bühne und Kostüme der Uraufführungsinszenierung von Hans Thomallas Oper Fremd. Sie entwarf die Ausstattung für Ariadne auf Naxos sowie Die Nachtwandlerin − eine Produktion, die zur „Inszenierung des Jahres 2012“ gekürt wurde, – sowie für der Uraufführung wunderzaichen und Berenike, Königin von Armenien. 2015/16 ist Anna Viebrock als Bühnen- und Kostümbildnerin bei der Neuinszenierung von Die Puritaner und 2016/17 bei Pique Dame tätig.


Foto: Judith Schlosser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s