Das ganze Leben verträumen vor dem Konterfei?

In einer knappen Stunde hebt sich der Vorhang zu Richard Wagners Der fliegende Holländer. Schon in der Ouvertüre sehen wir, wie sich Senta auf einen kleinen runden Gegenstand konzentriert, den sie immer bei sich trägt und der später als das Portrait des Fliegenden Holländers bezeichnet wird. Vom Zuschauerraum aus ist dieser Gegenstand nicht gut zu erkennen. Die Blogreporterin wagte sich deshalb exklusiv in die Damengarderobe, wo das Holländer-Portrait schon für die Sopranistin Christiane Libor bereitliegt.

So sieht es also aus der Nähe aus, das Ding, das Senta zum Träumen bringt. „Eigentlich ist das ’n Briefbeschwerer“ verrät der Kollege aus der Requisite. Aber ein Briefbeschwerer, der das Meer in sich hat!

Christiane Libor während der Ouvertüre
Christiane Libor während der Ouvertüre

 


Der Fliegende Holländer

Von Richard Wagner
in deutscher Sprache mit Übertiteln

Musikalische Leitung: Georg Fritzsch, Regie: Calixto Bieito, Choreographische Mitarbeit: Lydia Steier, Bühne: Susanne Gschwender, Rebecca Ringst, Kostüme: Anna Eiermann, Licht: Reinhard Traub, Chor: Christoph Heil, Dramaturgie: Xavier Zuber

Donald: Attila Jun, Senta: Christiane Libor, Georg: Thomas Blondelle, Mary: Idunnu Münch, Der Steuermann: Torsten Hofmann, Der Holländer: James Rutherford, Dämon: Manni Laudenbach, Mit: Staatsopernchor Stuttgart, Zusatzchor der Oper Stuttgart (Geisterchor), Staatsorchester Stuttgart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s