Faust // Blick aufs Detail 1

Das Pentagramm

In vielen Opernproduktionen wird auf Details Wert gelegt, die vom Zuschauer mal bewusst, mal unbewusst wahrgenommen werden. Im detailverliebten Bühnenbild von Aleksandar Denić finden sich eine Vielzahl solcher Elemente. Vielleicht entdecken Sie das ein oder andere Detail während der Vorstellung.

Mephistopheles sucht während der Faust-Handlung immer wieder ein kleines Ladenlokal auf, dessen Aufschrift „PLUS REDUIT“ nur verrät, dass es dort besonders günstige Angebote gibt – oder einmal gab? In diesem während der Probenzeit als „Mephistos Schlagenladen“ oder „Die Zoohandlung“ bezeichneten Raum findet sich einiges, das traditionell mit dem Teufel oder mit Unheil in Verbindung gebracht wird: Auf der Laterne sitzt ein Rabe (ein „Galgenvogel“), frontal ist ein Totenkopf zu sehen, im Geschäft erkennt man Schlangen. Als Magier ist Mephistopheles übrigens nicht auf westeuropäische Praktiken festgelegt, so versucht er auch mit Federkopfschmuck und einer Voodoo-Puppe, das Geschehen zu beeinflussen.

Staatsoper Stuttgart, "FAUST" von Charles Gounod Foto: Thomas Aurin
Szenenfoto von Thomas Aurin, vorn in der Mitte die „Zoohandlung“, auf der Leinwand eine magische Aktvität von Mephistopheles.

Die „Zoohandlung“ ist auch mit mehreren fünfzackigen Sternen verziert. Das Pentagramm ist ein Symbol mit wechselnder Symbolik, es kann als Abwehrzeichen gegen das Böse, als Freimauersymbol oder als neutrales Verzierungselement dienen. Als schlecht gezeichneter „Drudenfuß“ ist in Goethes Faust ein dysfunktionales Abwehrzeichen:

Faust.
Besuche nun mich wie du magst.
Hier ist das Fenster, hier die Thüre,
Ein Rauchfang ist dir auch gewiß.

Mephistopheles.
Gesteh’ ich’s nur! daß ich hinausspaziere
Verbietet mir ein kleines Hinderniß,
Der Drudenfuß auf eurer Schwelle –

Faust.
Das Pentagramma macht dir Pein?
Ey sage mir, du Sohn der Hölle,
Wenn das dich bannt, wie kamst du denn herein?
Wie ward ein solcher Geist betrogen?

Mephistopheles.
Beschaut es recht! es ist nicht gut gezogen;
Der eine Winkel, der nach außen zu,
Ist, wie du siehst, ein wenig offen.

Als Schutzsymbol ist das Pentagramm in der Regel so ausgerichtet, dass eine Spitze gerade nach oben zeigt und zwei schräg nach unten. „Auf dem Kopf stehend“, also mit einer Spitze nach unten, kann es jedoch auch ein Symbol für den Satan sein – die beiden nach oben weisenden Spitzen werden dann als Ziegenkopf-Hörner interpretiert. Unnötig zu erwähnen, dass „Mephistos Schlangenladen“ mit solchen Pentagrammen verziert ist …

Ausschnitt aus dem Beitragsbild (fotografiert von Thomas Aurin).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s