3 x Eugen Onegin

Warum Sie Peter Tschaikowskys Eugen Onegin an der Oper Stuttgart nicht verpassen sollten?

  1. Erleben Sie Tschaikowskys Meisterwerk in einer sensiblen Inszenierung von Waltraud Lehner.
  2. Erstmals stellt sich der international gefragte weißrussische Bariton Nikolai Borchev in dieser Spielzeit dem Stuttgarter Publikum mit einem stimmlich souveränen und darstellerisch facettenreichen Rollenporträt des Titelhelden vor. Neben ihm agieren die Publikumslieblinge  Adam Palka (als Fürst Gremin), Atalla Ayan (als Lenski) und ab Januar  Helene Schneiderman (als Larina).
  3. Die musikalische Leitung liegt erstmals in den Händen des Ulmer Generalmusikderektors Timo Handschuh.

 

grosse_literatur.jpg
Große Literatur –  Große Musik

 


Eugen Onegin

von Peter Tschaikowsky
in russischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische Leitung: Timo Handschuh, Regie: Waltraud Lehner, Bühne: Kazuko Watanabe, Kostüme: Werner Pick, Licht: Reinhard Traub, Video: Judith Konnerth, Chor: Christoph Heil, Dramaturgie: Sergio Morabito

Larina: Sarah Pring, Helene Schneiderman, Tatjana: Rebecca von Lipinski, Olga: Idunnu Münch, Filipjewna: Jane Henschel, Eugen Onegin: Nikolay Borchev, Wladimir Lenski: Atalla Ayan, Gergely Németi, Fürst Gremin: Adam Palka, Triquet: Torsten Hofmann, Saretzki: Michael Nagl, Mit: Staatsopernchor Stuttgart, Staatsorchester Stuttgart


Auf dem Bild: Rebecca von Lipinski (Tatjana), Adam Palka (Fürst Gremin), Nikolay Borchev (Eugen Onegin)
Foto: Martin Sigmund


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s