3 x Fidelio

Warum Sie Fidelio an der Oper Stuttgart nicht verpassen sollten?

  1. Beethovens einzige Oper erzählt nicht nur von der Befreiung eines politischen Gefangenen durch seine Ehefrau, sondern auch von der Befreiung einer Frau aus ihrem fremdbestimmten Rollenverhalten.
  2. Als Florestan ist in dieser Saison erstmals der international gefeierte Tenor Eric Cutler zu erleben. Die Musikalische Leitung übernimmt Patrick Lange, designierter Generalmusikdirektor des Staatstheaters Wiesbaden.
  3. Die Neuinszenierung des preisgekrönten Teams von Jossi Wieler, Sergio Morabito und Bert Neumann verzichtet auf den rezeptionsgeschichtlichen Reflex, die Dialoge einzustreichen oder zu ersetzen. Stattdessen entwickelt sie ihr Raum- und Regiekonzept gerade auch im Ausgang von den gesprochenen Partien.

Fidelio

von Ludwig van Beethoven
in deutscher Sprache mit Übertiteln
Musikalische Leitung: Patrick Lange, Regie und Dramaturgie: Jossi Wieler, Sergio Morabito, Bühne: Bert Neumann, Kostüme: Nina von Mechow, Licht: Lothar Baumgarte, Chor: Johannes Knecht

Don Fernando: Ronan Collett, Don Pizarro: Michael Ebbecke, Florestan: Eric Cutler, Leonore: Rebecca von Lipinski, Rocco: Roland Bracht, Marzelline: Josefin Feiler, Jaquino: Daniel Kluge, Erster Gefangener: Young Chan Kim, Juan Pablo Marin, Zweiter Gefangener: Ulrich Wand, Sebastian Peter, Mit: Staatsopernchor Stuttgart, Staatsorchester Stuttgart

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s