Puritaner//Blick aufs Detail 3

Die antike Handpuppe

In vielen Opernproduktionen wird auf Details Wert gelegt, die vom Zuschauer mal bewusst, mal unbewusst wahrgenommen werden. Bei der Inszenierung von Die Puritaner verstecken sich ebenfalls einige kleine Elemente auf der Bühne. Vielleicht entdecken Sie das ein oder andere Detail während der Vorstellung. Heute stellt sich die antike Bauchrednerpuppe Jackie vor.

Ich bin eine echte Bauchrednerpuppe, die aus dem Hause eines Schaustellers stammt. Ich kann meinen Mund öffnen und eigentlich auch die Augen bewegen. Meinen Namen haben mir die Requisiteure der Oper Stuttgart gegeben. Weil ich eine Antiquität bin, bin ich recht kostbar. Aber bei weitem bin ich nicht das kostbarste Requisit. In der Zauberflöte (Spielzeit 2003/04) gibt es einen handgeknüpften Seidenteppich, der wesentlich wertvoller ist.

Zauberf HPO 481
Die Zauberflöte: Gergely Németi (Tamino), Mitglieder des Staatsopernchors Stuttgart; Foto: A.T. Schaefer

Die Bühnen- und Kostümbildnerin Anna Viebrock hat mich entdeckt und so bin ich nach Stuttgart gekommen. Sie hat auch darauf geachtet, dass mein Kostüm dem von Giorgio ähnlich sieht. Er ist wie ein Zauberer und nutzt mich, um spielerisch die Geschichte zu erzählen, wie er seinen Bruder, Elviras Vater, umstimmen konnte. Ich verkörpere auch das, was bei den Puritanern verboten war: Das Theater und das Spiel.

Puritani  GP 108
Die Puritaner: Ana Durlovski (Elvira) mit der Bauchrednerpuppe; Foto: A.T. Schaefer

Zuerst bin ich immer mit Giorgio verbunden, er erweckt mich sozusagen zum Leben. Im Laufe des Stückes werde ich selbstständig. Für Elvira bin ich wie ein Mentor, ein imaginärer Freund, der auf sie aufpasst und ihr in der schweren Zeit, in der sie sich nach Arturo sehnt, beisteht. Wenn ich aus dem Mauerloch auftauche, kann nur sie mich sehen.

Puritani Backstage BO 77a
Statistin und Dramaturgiehospitantin Julia Maschke mit Bauchrednerpuppe Jackie; Foto: A.T. Schaefer

Wenn ich alleine auf die Bühne trete, werde ich von einer Statistin gespielt. Sie muss sich immer hinter der Kulisse oder hinter mir verstecken, damit die Zuschauer sie nicht sehen. Sie ist ganz schwarz angezogen und schaut mit ihrer Strumpfhose auf dem Kopf ein bisschen wie ein Bankräuber aus. Wenn Elvira in der Inszenierung ein Loch in die Wand drückt, sitzen wir bereits dahinter und müssen Acht geben, dass uns die Steine nicht treffen. Währenddessen räumen zwei Techniker sehr schnell den Weg frei, damit ich auftreten kann. Sobald ich Elvira sehe, bin ich froh, dass alles geklappt hat.

Puritani  Backstage BO 93
Elvira (Ana Durlovski) spricht mit der Bauchrednerpuppe; Foto: A.T. Schaefer

Hier entdecken Sie die anderen Details aus Die Puritaner.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s