Europernmeisterschaft 5

Oper ist ein Teamsport: Alle Beteiligten müssen für eine erfolgreiche Vorstellung mit Kreativität, guter Technik und Leidenschaft zusammenspielen. Die Arbeit an der Oper Stuttgart verbindet Menschen unterschiedlichster nationaler Herkunft. Im Zuge des heutigen Zusammentreffens der deutschen Nationalmannschaft mit dem italienischen Team, stellen wir heute Maestro Giuliano Carella vor. Als musikalischer Leiter der Neuproduktion Die Puritaner und Dirigent der verbliebenen Vorstellungen der Verdigroteske Rigoletto  bringt er die wunderbaren Weiten italienische Klänge in unser Haus.

Giuliano Carella

carella_giuliano.jpgGiuliano Carella, Dirigent, geboren in Mailand. Studierte Komposition am Cesare Pollini-Konservatorium in Padua, Dirigieren am Konservatorium „Giuseppe Verdi“ in Mailand und bei Franco Ferrara an der Accademia Chigiana di Siena, wo er mit einem Ehrenabschluss ausgezeichnet wurde. Er dirigiert regelmäßig am Pult großer Opernhäuser wie der Wiener Staatsoper, der Bayerischen Staatsoper München, der Staatsoper Unter den Linden Berlin, der Opéra de Toulon, De Nationale Opera Amsterdam sowie am Teatro Comunale Bologna, beim Rossini Opern-Festival in Pesaro, beim Puccini Festival in Torre del Lago und beim Belcanto Festival in Dordrecht. Sein Repertoire reicht von Giovanni Paisiello zu Lorenzo Ferrero und umfasst neben den wichtigsten auch zahlreiche weniger bekannte Werke der italienischen Oper. Er leitet seit 1990 das Kammerorchester »I Solisti Veneti«. Giuliano Carellas Einspielungen des Belcanto-Repertoires wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Zu seinen jüngsten Gastdirigaten gehören u.a. Les Vêpres Siciliennes an der Oper Frankfurt, Norma, Macbeth und Don Giovanni an der Opéra de Toulon, Il trovatore (Arena di Verona) sowie Nabucco, Madame Butterfly und La Traviata an der Oper Stuttgart.

Die Puritaner

I Puritani

von Vincenzo Bellini
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Musikalische Leitung: Giuliano Carella, Manlio Benzi, Regie und Dramaturgie: Jossi Wieler, Sergio Morabito, Bühne und Kostüme: Anna Viebrock, Licht: Reinhard Traub, Chor: Johannes Knecht

Lord Gualtiero: Roland Bracht, Sir Giorgio: Adam Palka, Lord Arturo: Edgardo Rocha, Sir Riccardo: Gezim Myshketa, Sir Bruno: Heinz Göhrig, Enrichetta von Frankreich: Diana Haller, Elvira: Ana Durlovski, Mirella Bunoaica, Mit: Staatsopernchor Stuttgart, Staatsorchester Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s