Chowanschtschina//Volksaufstände in Russland

Prof. Heinz-Dietrich Löwe, em. Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Heidelberg, zum historischen Hintergrund der Oper Chowanschtschina.

 


Heinz-Dietrich Löwe, em. Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Heidelberg; studierte in Freiburg und an der London School of Economics, lehrte an den Universitäten Freiburg, Bielefeld und Oxford. Seine wichtigsten Veröffentlichungen sind mehrere längere Beiträge zum Handbuch der Geschichte Russlands; Bücher über den Antisemtismus im zarischen Rußland (1978), über die Lage der Bauern in Rußland 1860-1910 (1987), über die zaristische Judenpolitik und ihre historischen Vorläufer (The Tsars and the Jews. Reform, Reaction and Anti-Semitism in Imperial Russia 1772-1917, erschienen 1993) und eine Biographie von Stalin (2002). Er ist zudem Initiator, Herausgeber und Mitarbeiter des Sammelbandes „Volksaufstände in Russland. Von der Zeit der Wirren bis zur „Grünen Revolution“ gegen die Sowjetherrschaft“, Wiesbaden 2006 (Forschungen zur Osteuropäischen Geschichte, Bd. 65). Weitere seiner Interessengebiete sind die russische Nationalitätenpolitik, die revolutionäre Bewegung und die russische Intelligenz, die russische radikale Rechte vor und nach der Revolution und die Juden im mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Polen.


CHOWANSCHTSCHINA

Musikalische Leitung: Simon Hewett, Regie: Andrea Moses, Bühne und Kostüme: Christian Wiehle, Video: Niklas Ritter, Chor und Kinderchor: Johannes Knecht, Dramaturgie: Thomas Wieck, Moritz Lobeck

Fürst Iwan Chowanskij: Askar Abdrazakov, Fürst Andrej Chowanskij: Mati Turi, Fürst Wassilij Golizyn: Matthias Klink, Schaklowityi: Ashley David Prewett, Dossifej: Mikhail Kazakov, Marfa: Marina Prudenskaya, Ein Schreiber: Daniel Kluge, Emma: Michaela Schneider, Susanna: Catriona Smith, Kuska: Thomas Elwin, Warssonofjew: Eric Ander, Erster Strelitze: Daniel Kaleta, Matthias Nenner, Zweiter Strelitze: Saša Vrabac, Tommaso Hahn, Mit: Staatsopernchor Stuttgart, Kinderchor der Oper Stuttgart, Staatsorchester Stuttgart, Statisterie der Oper Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s