Wie kommt die Sinfonie in die Liederhalle? – Noch 4 Tage bis zum Konzert

Noch 4 TageUnd plötzlich stehen wir zwischen Streich-, Holz- und Blechblasinstrumenten im Raum 3/92, der Probenbühne des Staatsorchesters Stuttgart. Wir sind ein zehnköpfiges Team aus Crossmedia-Studenten der Hochschule der Medien. Von jungen Digital Natives mag man nicht unbedingt die Affinität zur klassischen Musik erwarten. Doch wir wagen trotzdem den Schritt auf dieses uns noch unbekannte Terrain.

In den kommenden Tagen werden wir die Vorbereitungen zum 2. Sinfoniekonzert in der Liederhalle mit Film-, Bild- und Audiobeiträgen begleiten. Auf dem Spielplan stehen Symphonien von Igor Strawinsky, Wolfgang Amadeus Mozart sowie Carl Philipp Emanuel Bach. Große Namen. Große Erwartungen. Und noch vier Tage bis zum Konzert …

Ein bisschen überrascht stellen wir fest: die Probebühne ist längst nicht so prunkvoll, wie man es sich in der Staatsoper vorstellen würde. Der Raum ist sporadisch eingerichtet. Einige Kontrabässe stehen bereit, die schwarzen Notenmappen mit der goldenen Aufschrift „Staatsorchester Stuttgart“ sind noch geschlossen. Langsam werden die leeren Plätze besetzt. Die Musiker beginnen ihre Instrumente zu stimmen. Der Raum füllt sich nach und nach mit den verschiedensten Klängen. Wo zuvor nur eine einzelne Oboe zu hören war, setzt das Fagott ein, später die Harfe.

Was am Anfang recht abstrakt klingt, nimmt unter der Führung von Ilan Volkov langsam Form an. Geprobt werden zunächst Igor Strawinskys Symphonies of wind instruments, danach folgte Mozarts Sinfonie Nr. 25. Obwohl es für unsere Ohren schon perfekt klang, hatte Dirigent Volkov noch einige Anmerkungen…

„Selbst das Klicken des Auslösers eurer Spiegelreflexkameras kann die Musiker stören“, warnt uns Patrick Hahn, Dramaturg an der Staatsoper Stuttgart. Also Luft anhalten und dann gaaaaaanz laaaaaaangsammm den Knopf drücken. Es klickt. Puh! Das ging nochmal gut! Unsere Schnappschüsse des Tages seht ihr in der Bildergalerie.

Der erste Probentag ist vorbei. Auch morgen versuchen wir wieder der Frage nachzugehen, wie die Sinfonie nun eigentlich in die Liederhalle kommt. Wir sind gespannt (vor allem ob wir den Weg zur Probebühne finden) und werden euch einige Personen hinter den Kulissen vorstellen.

Die Facebook-Seite unseres Studiengangs findet ihr hier.